Das war die Indoor Veganmania 2017

Knapp 2 Wochen ist es bereits her. Der Auftakt des Veganmania-Marathon war ein voller Erfolg, auch für mich. Vom 24.02.-26.02.2017 konnte man sich in der Wiener Stadthalle durch das vegane Angebot schlemmen, neue Produkte, Kleidung, Schmuck und vieles mehr ansehen. Das Angebot war international, neben den Ausstellern aus ganz Österreich, war auch u.a. Polen, Tschechien und Ungarn vertreten. Es gab zum Beispiel afrikanische, ungarische, indische Küche und natürlich auch vieles an Süßspeisen.

Auch am 3. Tag war die Halle gut gefüllt. Die vegane Lebensweise lockte jeden Tag viele Interessierte und auch bereits „Eingefleischte“ VegetarierInnen und VeganerInnen 😉

Ich war an allen 3 Tagen anwesend, weil es generell mehr als einen Tag braucht um wirklich alles wahrzunehmen, geschweige denn sich durch alles durchzukosten und trotzdem hab ich nicht alles geschafft.

Beim Eingang wurde man gleich mit tollen Joya-Produkten begrüsst. Es gab Matcha-Latte, heiße Schokolade und wärmenden Chai-Latte, selbstverständlich konnte man auch einiges an Pflanzenmilch verkosten und die verschiedenen Joghurtsorten testen.

Sea Shepherd Tragetasche
Deshalb hab ich gleich 2 Verschiedene gekauft
Stoffbeutel kann man nie genug haben

 

 

 

 

 

 

 

Weiter ging es drinnen mit tollen Organisationen wie z.B. dem Verein Gegen Tierfabriken, Sea Shepherd, natürlich gab es auch einen Stand von der Veganen Gesellschaft Österreich. Bei Vegan.at, der Sportlertruppe, bin ich dieses Mal auch etwas länger gewesen und ich hab mich sehr gut mit Günther unterhalten. Vielleicht sieht man mich ja bald in einem Vegan.at Shirt. Wer weiß?! Beim VGT-Stand hab ich mich dann wieder mit ein paar neuen Buttons eingedeckt. Bei Sea Shepherd hab ich mir ein cooles Stoffsackerl, einen Pin und Buttons gekauft.

Bauerntaost mit Zucchini, Schmelz,Lauch und Kernöl

Mit etwas Hunger ging es dann in die Haupthalle um mir einen Überblick zu verschaffen, wie ein Adler habe ich dann 2 Runden gedreht um mir meine Vorspeise beim Steiermarktstand, der gleich am Anfang war, zu schnappen (Foto). Leicht gesättigt ging es weiter.

Bei Jeonne wollte ich am 2. Tag den Jackfruit Burger kosten. Der war leider schon aus, stattdessen hatte ich das Gyros.  Hoffentlich dann nächstes Mal.

 

 

Ich fasse Euch jetzt mal meine Eindrücke zusammen und werde meine Favoriten hervorheben, bei einigen dieser habe ich wirklich viel Zeit verbracht um mit ihnen zu plaudern, auszutauschen und kennenzulernen. Die Reihenfolge ist kein Ranking, irgendwo muss ich ja anfangen. Um den Bericht kompakter zu halten (und trotzdem ist er sehr lang geworden) werde ich über vieler der Erwähnten einen eigenen Blogeintrag verfassen und es werden auch Gewinnspiele folgen.

Goldgewürze für mehr Power!

Goldgewürze: Mit diesen tollen Sachen war mein Stoffsackerl am Samstag prall gefüllt. Die Suppe und die Gewürze sind ein Traum. Ich verwende sie schon seit der Veganmania im Mai 2016, denn dort hab ich sie das 1. Mal getroffen, die liebe Annemarie Speckbacher. Annemarie verkauft nicht nur Ihr Produkt, sie lebt es. Man spürt einfach, dass sie zu 100% davon überzeugt ist und auch ich bin es. Meine bisherigen Gewürz-Favoriten sind die ayurvedische Gewürzmischung „Kapha“ und „Julias Bio Würze Toskaner Art“.

Meine Gewürzbeute am 2. Tag Veganmania

Mein Top Favorit ist für mich allerding die Rohkost-Bio-Suppe, die ich fast täglich verwende und nicht „nur“ als Suppe sondern auch in Eintöpfen und vielen anderen Gerichten, vor allem wenn es schnell gehen muss und ich nicht lange experimentieren will (es muss fast immer schnell gehen). Probiert euch unbedingt mal durch das Sortiment. In Wien ist sie das nächste Mal wieder bei der Veganmania im Mai. Ihr bekommt die tollen Sachen natürlich direkt bei ihr im Onlineshop, aber auch beim Superflash.at online und am Markt. Ich werde demnächst ausführlicher über diese tollen Gewürze berichten.

Upcycling ist cool!!!

Rebago: Diesen Stand konnte man wohl kaum übersehen. Nicht nur, weil das Zelt so groß war, nein auch weil die Produkte einzigartig sind, jedes für sich. Es handelt sich hier um upgecycelte Taschen und Geldbörsen.

Meine Rebago-Beute.

Die Aussteller selbst kommen aus Polen und können gut englisch, sind sehr freundlich und immer für Feedback und Vorschläge offen. Eine Freundin „bemängelte“ das Fehlen von pinkfarbenen Taschen, mir fehlte zb. noch ein extra Fach für Geldscheine. Alles wurde notiert und wer weiß vielleicht gibt es im Mai auf der Veganmania (denn dann wird auch Rabago wieder vertreten sein) mehr Pink, aber hoffentlich nicht zu viel, denn meine Farbe ist es einfach nicht Und ich werde mittlerweile ein kleiner Upcycling Fan.

Links oben ist einer meiner Favoriten, aber die Entscheidung fällt schwer.

Die Materialien sind unter anderem aus Sicherheitsgurten, Airbags, LKW-Planen und Fahrradschläuchen. Eine Geldtasche hat es mir angetan und die musste einfach mit. Aber auch einige der Taschen gefallen mir wahnsinnig gut zum Beispiel die Schwarzroten aus den Sicherheitsgurten. So eine will ich unbedingt haben. Ihr könnt sie entweder online bestellen direkt bei Rebago, ausharren bis Mai und Euch vor Ort ein Bild machen oder meinen künftigen Artikel lesen.

Auf Facebook : Rebago

Franzi! Dieser Saft gibt Kraft!

Ermellino mit Franzl, Lobsters und Mana: Hier bin ich stehen geblieben, weil ich Mana, den leckeren Apfelperlwein, bereits kenne, entdeckt habe ich es damals auf einer Foodmesse in Vösendorf. Nicht als vegan angeschrieben und doch war und ist er es. Markus und Natalie waren diesmal leider nicht persönlich anwesend, dafür Clemens von ermellino. Und er hatte noch mehr im Gepäck, nämlich das überaus leckere Apfelsaft-Getränk Franzi und Tonic, Bitter Lemon und Ginger Ale von Lobsters. Franzi wird zu 100% aus steirischen Äpfeln hergestellt.

Lobster Softdrinks und Mana Apfelwein.

Er ist frei von künstlichen Aromen und zugesetztem Zucker, dafür sind tolle Gewürze wie Kurkuma, Kardamon, Zimt und Zitronengras dabei und Ingwerdirektsaft. Also ein super Immunbooster. Ob pur mit Wasser oder im Spritzer, es gibt viele Möglichkeiten. Also ich steh auf Franzi, so sehr das ich für Lobsters nicht mehr so empfänglich war. Trotzdem muss ich sagen, dass es eines der Besten Bitter Lemon hat, das ich kenne. Wirklich sehr gut. Aber ein andermal mehr darüber.

Auf Facebook: Ermellino

Vegane Power für Shakes und mehr.

Vegan Power: Zu Vegan Power bin ich gezielt gegangen, denn ich wollte eine andere Proteinmischung ausprobieren. Das pure Erbsenprotein kannte ich schon. Diesmal habe ich alle anderen verkostet und mich für das Complete in den Geschmackrichtungen Schoko und Himbeer entschieden. Daniel und seine Kollegin haben mich da wirklich großartig und kompetent beraten.

Powerbeute

Es besteht aus Erbsen-, Hanf- und Vollkornreisprotein und auch Maca ist dabei. Es hat somit das komplette Aminosäurenprofil, alle essentiellen sind vertreten und auch die Verteilung der Makronähstoffe (Fett, Kohlehydrate und Protein) gefällt mir sehr gut. Außerdem bevorzuge ich die Kombination aus verschiedenen Proteinquellen beim Shake und natürlich auch bei den Speisen. Mit dem Schokoprotein habe ich übrigens auch total leckere Fitness Brownies gezaubert und sie haben wirklich geschmeckt, obwohl ich sie ganz alleine zubereitet habe. Mit dem Protein bin ich also total zufrieden, ich werte auch meine Smoothies damit auf.

my daily Power

Vegan Power ist nun einer meiner täglichen Begleiter. Bestellen könnt ihr natürlich auch hier online, ansonsten schaut doch mal im Shop in Linz rein oder zur nächsten Veganmania. Auch hierzu bald mehr.

Auf Facebook: Vegan Power

In Love with Rachel!!! But Robin is really nice too 🙂

Gary Mash: Was soll ich nur sagen außer „Ich liebe meine Rachel“!!! Es war Liebe auf den 1. Blick, als ich sie letztes Jahr auf der Veganmania sah. Leider war sie schon vergriffen, daher hab ich sie kurz darauf online bestellt und bin seitdem über glücklich mit ihr. Sie begleitet mich jeden Tag und ist überall dabei. Es kommt etwas Sehnsucht auf, denn Rachel ist gerade bei den lieben Mädels Maggy und Sarah von Gary Mash. Ich habe mich etwas umgesehen und wurde nach der Zufriedenheit und dem Zustand gefragt. Meine Rachel macht einiges mit und ist immer prall gefühlt, daher haben sich begonnen beim Reißverschluss die Nähte zu lösen. Mir wurde direkt angeboten, dass ich sie kostenfrei zur Reparatur einsenden kann. Ein überaus toller Service. Der Umwelt zur Liebe und um Versandkosten zu sparen, hab ich sie am Sonntag wieder zur Veganmania mitgebracht und bei den beiden gelassen. Leicht fiel mir das nicht, aber es ist ja zu ihrem Besten. Ich werde mir bestimmt noch eine 2. Zulegen in einer anderen Farbe. Die Auswahl ist sehr groß und toll.

Socken die Rocken

An diesem Wochenende sind es immerhin noch Socken geworden, da ich welche brauchte und für eine 2. Rachel muss ich noch etwas sparen. Übrigens kann man die Rachel auch waschen, 30° in der Maschine und sie schaut wieder frisch aus. Auch über Gary Mash werde ich separat berichten und schwärmen.

Auf Facebook: Gary Mash

Allerlei Hanfprodukte bei Hempire.

Hempire: Das Hanf sehr vielseitig verwendet werden kann und ist, weiß man schon lange. Seit einiger Zeit wird das wieder ins Bewusstsein gerufen. In Form von Hanfproteinpulver, Hanfsamen, Öl, in Schokolade, in Kleidung und vielem mehr.

Hanfbeute! Nicht falsch verstehen 😉

Mich hat am meisten die Kleidung angesprochen und ich habe mich für eine Jacke aus einem Hanf-Baumwollgemisch von Nomads und ein paar Hanfsocken entschieden und zum Testen gab es noch ein Teegetränk mit Hanfblüten. Ich bin mit allem total zufrieden. Am liebsten hab ich die Jacke und ich bin froh mich für diese entschieden zu haben. Ich kann Hanfprodukte egal ob zur innerlichen oder äußeren Anwendung nur empfehlen. Martina Stockinger kennt ihre Produkte und ihre Wirkung sehr gut, also bei Fragen schreibt ihr einfach. Es wird sicher nicht das einzigste Stück in meinem Schrank bleiben, denn seit ich vegan lebe, wähle ich natürlich auch Diese sorgfältiger aus. Die Kleidung ist sehr robust, hält lange und zum Verzehr ist es einfach ein überaus wertvoller Protein- und Omega 3/6 Fettsäurenlieferant und auch als Hautpflege wirkt es insbesondere aufgrund des Gehalts an Gamma-Linolensäure (GLA) unterstützend bei der Behandlung von Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Schuppenflechte. Mehr zum Thema und zu den Produkten findet ihr auf der Homepage.

Natürliches für Haut und Sinne

Natürliches für Haut und Sinne: Die Produkte kenne ich nun schon seit der Vegan Planet 2016, wieder entdeckt hab ich sie am Adventmarkt zur Allee.

Kleine Frau und viel dahinter.

Dieses Mal hab ich auch die Frau dahinter kennen lernen dürfen, die liebe Sabine Tanzber. Eine wirklich liebe und sehr sympathische junge Frau. Es war mir eine Freude dich persönlich zu treffen. Das Sortiment enthält Salben und Cremes, Duschgels, Seifen und Deos und einiges mehr. Es wird sicher nicht das letzte Mal sein, das ihr bei mir über die tollen Sachen stolpert. Die nächste Möglichkeit die Produkte zu testen ist im Friendly am Freitag den 07.04. ab 12:00 Uhr und beim 2. veganen Ostermarkt im Arcotel. Bei der Kooperation mit dem Nahversorger Friendly hatte ich meine Hände im Spiel, daher freue ich mich sehr, das man auch bald in der Nähe die tollen Balsame entdecken kann.

Süßes to Go am 3. Tag von Nom Nom, Zuckero und Napfenyes

Durchgenascht habe ich mich unter anderem bei Nom Nom, die jeden Tag ausverkauft waren, ich konnte noch 2 Nussstrudel ergattern; bei Nebeské dortíčky gab es total leckere Cupcakes aus Brünn/ Tschechien, welche auch frühzeitig ausverkauft waren.

leckere und liebevolle Cupcakes von Nebeské dortíčky

 

 

Bei Napfenyes gab es tolle Torten, richtig leckere Schokolade (leider habe ich nur 2 Tafeln gekauft, das nächste Mal wird mehr zugeschlagen) und auch veganes Gulasch, alles sehr lecker.

 

Oh Kanada! OMG! Am 2. Tag hab ich zugeschlagen.

Es gab für mich ein Eis und einen Inbetwiener bei Veganista, dass ich ein Veganista Fan bin, hab ich sicher schon mal erwähnt, am Liebsten hab ich die Zuckerfreien Sorten, deshalb gab es für mich auch eine Kugel Kokos Chanel.

1.Tag, 1. Eis-Kokos Chanel-Zuckerfrei ❤

Zum ersten Mal war ich auch bei Zuckero, gekauft wurden Brownies und auch ein Eis. Toll war das es viele zuckerfreie Varianten gab, so circa 4 oder 5. Die Sorte Bitterschokolade war ein Traum, damit hat mich Zuckero überzeugt.

2. Tag, 2.Eis Zuckerfreies Eis von Zuckero, Bitterschokolade und Himbeer ❤

 

 

 

 

Ich werde mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bald dem Laden einen Besuch abstatten.

Sweets everywhere!

Hervorheben möchte ich das Essen und die Crew vom Dharamsala Restaurant, die Speisen waren sehr lecker und die Bedienung freundlich, außerdem wurde kurz vor Schluss das Essen verschenkt, anstatt es wegzuwerfen(das nächste Mal mit Foto. Versprochen!). Die meisten so wie ich auch haben einen Wertschätzungsbeitrag geleistet. Ich finde das ist wirklich ein toller Zug und nicht Selbstverständlich. Vielen Dank!!!

Projekt Rinderwahnsinn

Erwähnen möchte ich auch das tolle Projekt von Rinderwahnsinn, hier kann man einen ehemaligen Rinderzüchter und seine Tiere unterstützen und zwar in Form von Tierpatenschaften oder in dem man einfach etwas leckeres einkauft. Das vegane Schmalz ist wirklich so mega lecker. Ihr könnt es direkt bei Ihnen kaufen, Freitags (Liesinger Markt 8-17Uhr) und Samstags (Kamelitermarkt 8-13:30 Uhr) bei Superflash.at Markus Hradil am Markt (besser vorher reservieren, ist ein Bestseller). Persönlich antreffen könnt ihr die Leute zum Beispiel zum veganen Ostermarkt, der zu ihren Gunsten veranstaltet wird. Oder ihr besucht sie einfach mit uns hier gehts zum Link.

Dj Shinji Ito, cooler DJ + toller Freund

Es gab tolle musikalische Unterhaltung von Dj Shinji Ito, Chris Emray, Lheey, AnRainer und noch ein paar anderen. Leider habe ich nicht alles mitbekommen, da ich die ganzen anderen Eindrücke zu verarbeiten hatte. Sehr gut hat mir auch der Act von Sympathy for Strawberry (Alternative Rock) von gefallen und das nicht nur wegen dem Namen. Am Besten hat mich Dj Shinji Ito unterhalten. Ein toller Typ und DJ.

Kork-auch ein extrem cooles Material

Vorüber gegangen bin ich an Il Fermento, beim Adamah Stand, KONOÏ, HELGA, Erdbeerwoche und anderen, aber nicht weil ich kein Interesse habe oder hatte, sondern weil einfach nicht mehr so Aufnahmefähig war und ich diesen tollen Produkten auch volle Aufmerksamkeit zukommen lassen möchte. Einige stehen auf meiner „Testen“-Liste, andere werde ich mir zur nächsten Veganmania im Mai genauer anschauen und wieder andere kenne ich bereits und verwende es öfters: das Biokistl vom Adamah Hof z.B.

Abschließend möchte ich mich bei der Veganen Gesellschaft Österreich für ein sehr tolles und gelungenes Event bedanken. DANKE an alle freiwilligen Helfer, ihr habt einen großartigen Job gemacht und das Event auch schon vorher stark mit Flyern beworben und es so zum dem gemacht was es war, denn ohne Euch wäre das sicher nicht so möglich gewesen. Unterstützen kann man hier natürlich immer auch finanziell um die vegane Lebensweise an vielen Fronten zu stärken und weiterzubringen, z.b. Im Rechtssystem, an Schulen, im Beruf und vielem mehr.

Mit Freunden macht das ganze noch mehr Spass. myvegancoach.at Florian Zach ❤

Ich freue mich schon sehr auf die folgenden Events Veganmania, die Veganmania at the beach und auf ein Wiedersehen mit meinen geknüpften Kontakten und auf die, die noch kommen.

Meine Liebe Freundin Edda Pascher von the birds new nest.

Auch diese Events werden mit Sicherheit genauso toll und erfolgreich.

Alles Liebe und erdbeersüße Grüße

Eure Mary

2 Gedanken zu “Das war die Indoor Veganmania 2017

  1. Sehr schöner Artikel mit viel Herzblut.
    Leder vor dem Gelesenwerden geschützt durch Länge.
    Entweder Abschnitte gruppieren (Textiles, Naschwerk, Proteine, …) oder noch besser: Separat in mehreren Abschnitten posten.
    Das hätten locker 3-4 Postings werden können.
    Und es lässt sich sogar noch reparieren ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s